Die Röststube

 

 

 

 

Die Röststube ist das Herzstück der Rösterei. Hier röste ich den Kaffee in meinem Trommelröster. 

 

Natürlich unter Beachtung der spezifischen Eigenschaften der Rohbohnen.

 

 

 

 

Ganz schonend und sanft. Und mit viel Liebe und Erfahrung. Die Rösttemperatur, den Röstgrad, die Farbe und den Geruch sowie die Röstdauer habe ich dabei immer im Blick.

 

Abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse meiner Kaffeeliebhaber.

 

Dafür nehme ich mir Zeit.

 

Der Röstvorgang selbst dauert ca. 20 min. Dabei wird eine Temperatur von etwa 200°C erreicht.

 

Während des Röstens verliert die Bohne an Gewicht und nimmt an Umfang zu. Dabei wird der Röstgrad der Bohnen ständig beobachtet. Nach dem ersten Knistern und Knacken dauert es nur noch kurze Zeit, bis das gewünschte Ergebnis erzielt ist.

 

Beim Rösten laufen chemische Reaktionen ab. Dabei entstehen die typischen Aromastoffe und Röststoffe. Frisch gerösteter Kaffee enthält über 800 Aromastoffe.

 

Dann muss es schnell gehen. Der Röster wird geöffnet und die Bohnen fallen auf das Sieb. Sie müssen nun schnell abgekühlt werden. Das geschieht mittels Luftkühlung.

 

Die Röstreaktion hört jedoch nach dem Rösten und Abkühlen noch nicht auf. Es gibt eine interne Nachreaktion in der Bohne, bei der Kohlendioxid freigesetzt wird. Erst nach 2-3 Tagen ist das Röstplateau erreicht. Wenn Sie jetzt die Nase in die Tüte mit den frisch gerösteten Bohnen halten, werden Sie überwältigt sein. Das Geruchserlebnis ist einzigartig!

 

Die Anschaffung der Röstmaschine sowie der Ladenmühle wurde dankenswerterweise gefördert durch das sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft als ein Vorhaben im Rahmen von LEADER Entwicklungsstrategien.

Ich biete regelmäßig Schauröstungen in meiner Röststube an.

Kommen Sie doch einfach vorbei und nehmen Sie teil an diesem faszinierenden Prozess.

 

Die Termine dafür finden Sie unter Aktuelles.